Slider

Hermann Stenner

(*1891 in Bielefeld; 1914 †an der Ostfront in Iłow, Polen) war ein deutscher Maler und Grafiker.

Stenner gehört zu den herausragenden Künstlern des frühen 20. Jahrhunderts, obwohl ihm durch seinen frühen Tod im Ersten Weltkrieg nur eine kurze Schaffensphase von fünf Jahren vergönnt war. In dieser Zeit hat der junge Künstler ein umfangreiches und sehr überzeugendes Œuvre geschaffen: Annähernd 280 Gemälde und weit über 1500 Arbeiten auf Papier sind bekannt. Nach impressionistischen Anfängen um 1909 wurde Stenners Malweise ab 1911 zunehmend ausdrucksstärker mit hartem Kontur und kräftigen Farben. Diese Hinwendung zum Expressionismus geschah unter dem Einfluss Kandinskys, ab 1912/13 aber vor allem durch seinen Lehrer Adolf Hölzel.<br>
In Diessen und am Ammersee entstanden einige Bilder.<br>
„Stenner war ein frischer, heiterer Mensch und Künstler. Seine Leistungen waren ausgezeichnet …Ich schätze die Malereien Stenners sehr, wie Oskar Schlemmer auch. Er wäre einer der besten Maler Deutschlands geworden, wenn nicht der sinnlose verbrecherische Krieg seine Opfer geholt hätte.“ – Willi Baumeister

« zurück zu Künstler der Ammerseeregion